Heute starten wir eine Spendenkampagne, um unsere Arbeit für 2017 zu finanzieren.

Im Gegensatz zu anderen Werkzeugen im Internet ist Tails frei wie in Freiheit. Wir verkaufen Ihre Daten nicht, senden Ihnen keine gezielte Werbung und werden niemals unser Projekt an eine große Firma verkaufen. Wir geben Tails kostenlos heraus, weil jeder Mensch es verdient, vor Überwachung und Zensur geschützt zu sein. Aber auch, weil Freie Software eine Voraussetzung für unsere Werkzeuge ist, damit diese wie beabsichtigt sicher sind und Sie beschützen. Wäre unser Quelltext nicht einsehbar, gäbe es keine Möglichkeit um sicherzustellen, dass unsere Software vertrauenswürdig ist.

Seit 2014 haben wir jedes Jahr durchschnittlich 210.000€ gesammelt. Es stammt von:

  • Menschen wie Ihnen
  • Privaten Firmen wie Mozilla oder DuckDuckGo
  • Stiftungen und NGOs (Nichtregierungsorganisationen) wie Hivos und Access Now
  • Institutionen mit Bezug zur US-Regierung wie der Open Technology Fund (OTF) oder das National Democratic Institute (NDI)

Mit Bezug zur US-
Regierung: 34%, Stiftungen und NGO's: 34%, Einzelpersonen: 17%, Firmen:
15%

Wir hören oft Beschwerden über die Tatsache, dass viele Softwareprojekte, die Überwachung bekämpfen sollen (beispielsweise Tor und Tails) viel Finanzierung durch die US-Regierung, deren eigene Überwachungsprogramme massiv kritisiert werden, erhalten. Wir teilen diese Bedenken vollumfänglich und werden uns solange um unsere Verantwortung und Zukunftsfähigkeit Sorgen machen, wie das Überleben unseres Projekts von ein paar kleineren Zuwendungen abhängt, von denen einige von Organisationen mit Anschluss an Regierungen kommen.

Nun möchten wir, dass Sie darüber nachdenken: Wo sollen unsere Gelder herkommen?

Für uns ist die Antwort offensichtlich: Das Überleben von Tails sollte durch die Benutzer selbst sichergestellt werden, damit wir im Gegenzug mit vollständiger Unabhängigkeit unser Geld in deren bestem Interesse verwenden können.

Aus anonymen Statistiken von unserer Website wissen wir, dass Tails täglich von ungefähr 18.000 Personen genutzt wird. Wenn jede Person davon 12€ geben würde, dem Preis für einen USB-Stick, dann wäre unser Budget für das ganze Jahr innerhalb eines Tages gedeckt. Wie Sie sehen können, ist die Finanzierung von Tails durch Spenden realistisch und unser Budget verglichen mit den Multimilliarden-Konzernen und Behörden, die das Überwachungsgeschäft betreiben, lächerlich gering.

Allerdings könnten viele unserer Nutzer in Schwierigkeiten gelangen, wenn sie für ein Werkzeug gegen Überwachung wie Tails spenden würden. Durch Ihre Spende an Tails helfen Sie also auch all diesen Menschen, indem Sie Tails am Leben erhalten. Bitte ziehen Sie in Betracht, eine jährliche oder monatliche Spende einzurichten.

Wenn Sie möchten, dass Tails unabhängig bleibt, nehmen Sie sich bitte eine Minute Zeit um zu spenden.