Wir sind besonders stolz darauf, Ihnen Tails 2.0 zu präsentieren, die erste Version von Tails, die aufbaut auf:

  • GNOME Shell, mit vielen Änderungen in der Arbeitsumgebung
  • Debian 8 (Jessie), welches die meiste enthaltene Software aktualisiert und viele Dinge im Hintergrund verbessert.

Diese Version behebt zahlreiche Sicherheitslücken. Alle Benutzer sollten so schnell wie möglich aktualisieren.

Änderungen

Neue Funktionen

  • Tails benutzt nun die GNOME Shell Arbeitsumgebung im Classic-Modus. GNOME Shell bietet eine moderne, einfache und aktiv weiterentwickelte Arbeitsumgebung. Der Classic-Modus behält das bekannte Anwendungen- und Orte-Menü sowie Fensterlisten. Barrierefreiheit und nicht-romanische Eingabegeräte sind auch besser integriert.

    Damit Sie sich zurechtfinden, lesen Sie unsere Einführung in GNOME und die Arbeitsumgebung von Tails.

    Die Arbeitsumgebung und das Anwendungsmenü
    Tails 2.0 Arbeitsumgebung mit geöffneten Anwendungsmenü

    Die Aktivitätenübersicht
    Tails 2.0 Aktivitätenübersicht

Aktualisierungen und Änderungen

  • Debian 8 aktualisiert die meiste enthaltene Software, zum Beispiel:

    • Viele zentrale GNOME Werkzeuge von 3.4 auf 3.14: Dateien, Laufwerke, Videos, etc.
    • LibreOffice von 3.5 auf 4.3
    • PiTiVi von 0.15 auf 0.93
    • Git von 1.7.10 auf 2.1.4
    • Poedit von 1.5.4 auf 1.6.10
    • Liferea von 1.8.6 auf 1.10
  • Aktualisierung von Tor Browser auf 5.5 (basierend auf Firefox 38.6.0 ESR):

    • Support für Japanisch wurde hinzugefügt.
  • Entfernen des Windows-Tarnmodus, welcher momentan in GNOME Shell nicht funktioniert. Wir haben angefangen damit, ihn wieder hinzuzufügen, aber Ihre Hilfe ist nötig!

  • Wechsel zu systemd als Init-System und Nutzung davon für:

    • Sandboxen vieler Dienste unter Nutzung der Linux Namespaces und Erschwerung, diese zu kompromittieren.
    • Das Absichern des Starts von Tor und der Speicherlöschung beim Herunterfahren
    • Reduzieren unserer Codebasis durch das Ersetzen vieler selbsterstellter Skripte.
  • Aktualisierung der meisten Firmware-Pakete, welches die Hardwarekompatibilität verbessern kann

  • Benachrichtigung des Nutzers, wenn Tails auf einer unfreien Virtualisierungssoftware ausgeführt wird

  • Entfernen von Claws Mail, das durch ?Icedove, eine umbenannte Version von Mozilla Thunderbird, ersetzt wurde.

Behobene Probleme

  • HiDPI-Bildschirme werden besser unterstützt. (#8659)

  • Entfernen der Option, einen Download mit einer externen Anwendung im Tor Browser zu öffnen, da dies üblicherweise durch die AppArmor-Einschränkungen nicht möglich ist. (#9285)

  • Vidalia wird geschlossen, bevor Tor neugestartet wird.

  • Videos wird der Zugriff auf das DVD-Laufwerk gewährt. (#10455, #9990)

  • Das Konfigurieren von Druckern ohne Administrationspasswort ist erlaubt. (#8443)

Lesen Sie für mehr Details unser Änderungsprotokoll.

Bekannte Probleme

  • Tor Browser 5.5 introduces protection against fingerprinting but due to an oversight it is not enabled in Tails 2.0. However, this is not so bad for Tails users since each Tails system has the same fonts installed, and hence will look identical, so this only means that it's easy to distinguish whether a user of Tor Browser 5.5 uses Tails or not. That is already easy given that Tails has the AdBlock Plus extension enabled, unlike the normal Tor Browser.

Lesen Sie sich die aktuelle Liste der bekannten Probleme durch.

Installation

Wir haben auch unsere Anweisungen für Download und Installation überarbeitet, um den Einstieg in Tails zu vereinfachen.

Beispielsweise können Sie mit einer besonderen Erweiterung das ISO-Image direkt mit Firefox verifizieren.

Sie können Tails auch direkt von Debian oder Ubuntu mit dem tails-installer Paket installieren oder aktualisieren.

Probieren sie unseren neuen Installationsassistenten aus.

Aktualisieren

Tails hat sich seit Version 1.8.2 so stark verändert, dass es nicht möglich ist, eine automatische Aktualisierung anzubieten. Wir empfehlen Ihnen stattdessen unsere neuen Anweisungen zum manuellen Aktualisieren.

Was kommt als Nächstes?

Die nächste Version von Tails ist für den 6. März geplant.

Werfen Sie einen Blick auf die Roadmap, um zu sehen, was wir als nächstes vorhaben.

Wir brauchen Ihre Hilfe und es gibt viele Wege, auf denen Sie Tails unterstützen können. (Spenden ist nur einer davon). Sprechen Sie uns an!