Start in Debian, Ubuntu, or Linux Mint.

These instructions require:

  • Debian 9 (Stretch) or later
  • Ubuntu 16.04 (Xenial Xerus) or later
  • Linux Mint 18 (Sarah) or later

If your version of Debian, Ubuntu, or Linux Mint is not supported, you can follow the instructions for other Linux distributions instead. But they are more complicated and require two USB sticks instead of one.

To know your version of Debian or Ubuntu, open System Settings and click on Details. For Debian, refer to the Base system information.

To know your version of Linux Mint, open the application Welcome Screen.

To know your version of Debian, Ubuntu, or Linux Mint, execute:

lsb_release -a

Verifizieren Sie den Signaturschlüssel von Tails

Wenn Sie den Signaturschlüssel von Tails schon mit Ihrem eigenen Schlüssel zertifiziert haben, können Sie diesen Schritt überspringen und mit dem Herunterladen und Verifizieren des ISO- Images beginnen.

In diesem Schritt werden Sie den Signaturschlüssel von Tails, welcher der OpenPGP-Schlüssel ist, der für die kryptografische Signierung des ISO-Images von Tails verwendet wird, herunterladen und verifizieren.

Um diesen Anweisungen folgen zu können, brauchen Sie Ihren eigenen OpenPGP-Schlüssel.

Um zu lernen, wie Sie sich einen OpenPGP-Schlüssel erstellen, sehen Sie auf Managing OpenPGP Keys (engl.) von Riseup nach.

Diese Methode zur Verifizierung benutzt das OpenPGP Web of Trust und die von offiziellen Debian-Entwicklern vorgenommenen Zertifizierungen über den Signaturschlüssel von Tails. Erfahren Sie mehr über das OpenPGP Web of Trust.

  1. Importieren Sie den Signaturschlüssel von Tails in Ihren GnuPG-Schlüsselbund:

    wget https://tails.boum.org/tails-signing.key
    gpg --import < tails-signing.key
    
  2. Installieren Sie den Debian Schlüsselbund. Er enthält die OpenPGP-Schlüssel aller Entwickler von Debian:

    sudo apt install debian-keyring
    
  3. Importieren Sie den OpenPGP-Schlüssel von Stefano Zacchiroli, einem ehemaligen Vorsitzenden des Debian-Projekts, in Ihren Schlüsselbund:

    gpg --keyring=/usr/share/keyrings/debian-keyring.gpg --export zack@upsilon.cc | gpg --import
    
  4. Verifizieren Sie die Zertifizierungen, die über den Signaturschlüssel von Tails erstellt wurden:

    gpg --keyid-format 0xlong --check-sigs A490D0F4D311A4153E2BB7CADBB802B258ACD84F
    

    Halten Sie in der Ausgabe dieses Befehls nach folgender Zeile Ausschau:

    sig! 0x9C31503C6D866396 2015-02-03  Stefano Zacchiroli <zack@upsilon.cc>
    

    Hier bedeutet sig!, mit einem Ausrufezeichen, dass Stefano Zacchiroli den Signaturschlüssel von Tails mit seinem Schlüssel verifiziert und zertifiziert hat.

    Es ist auch möglich, von anderen Personen durchgeführte Zertifizierungen zu verifizieren. Namen und E-Mail-Adressen erscheinen in der Liste der Zertifizierung, wenn Sie deren Schlüssel in Ihrem Schlüsselbund haben.

    Falls die Verifizierung der Zertifizierung fehlschlägt, haben Sie möglicherweise eine bösartige Variante des Signaturschlüssels von Tails heruntergeladen oder unsere Anweisungen könnten nicht mehr aktuell sein. Bitte treten Sie in Kontakt mit uns.

    Die Zeile 175 signatures not checked due to missing keys oder ähnlich bezieht sich auf die Zertifizierungen (auch Signaturen gennant), die durch andere Schlüssel erstellt wurden und sich nicht in Ihrem Schlüsselbund befinden. Dies ist kein Problem.

  5. Zertifizieren Sie den Signaturschlüssel von Tails mit Ihrem eigenen Schlüssel:

    1. Um eine nicht-exportierbare Zertifizierung zu erstellen, die niemals mit anderen geteilt wird:

      gpg --lsign-key A490D0F4D311A4153E2BB7CADBB802B258ACD84F
      
    2. Um eine exportierbare Zertifizierung des Signaturschlüssels von Tails zu erstellen und diese auf den öffentlichen Schlüsselservern zu veröffentlichen:

      gpg --sign-key A490D0F4D311A4153E2BB7CADBB802B258ACD84F
      gpg --send-keys A490D0F4D311A4153E2BB7CADBB802B258ACD84F
      

      Dies erlaubt es Personen, die Ihren Schlüssel verifiziert haben, Ihre Zertifizierung zu verifizieren und als Konsequenz daraus mehr Vertrauen in den Signaturschlüssel von Tails aufzubauen.

Laden Sie das ISO-Image herunter und verifizieren Sie es

In diesem Schritt werden Sie das aktuellste ISO-Image von Tails herunterladen und es mithilfe des Signaturschlüssels von Tails verifizieren.

  1. Laden Sie das ISO-Image herunter:

    wget --continue http://dl.amnesia.boum.org/tails/stable/tails-amd64-3.8/tails-amd64-3.8.iso

  2. Laden Sie die Signatur des ISO-Images herunter:

    wget https://tails.boum.org/torrents/files/tails-amd64-3.8.iso.sig

  3. Verifizieren Sie, dass das ISO-Image mit dem Signaturschlüssel von Tails signiert wurde:

    gpg --no-options --keyid-format 0xlong --verify tails-amd64-3.8.iso.sig tails-amd64-3.8.iso

    Die Ausgabe des Befehls sollte folgendermaßen sein:

    gpg: Signature made Mon 25 Jun 2018 11:14:47 AM UTC
    gpg:                using EDDSA key CD4D4351AFA6933F574A9AFB90B2B4BD7AED235F
    gpg: Good signature from "Tails developers <tails@boum.org>" [full]
    gpg:                 aka "Tails developers (offline long-term identity key) <tails@boum.org>" [full]

    Stellen Sie in der Ausgabe sicher, dass:

    • Das Datum der Signatur das gleiche ist.
    • Die Signatur als Good signature markiert ist, da Sie den Signaturschlüssel von Tails mit Ihrem eigenen Schlüssel zertifiziert haben.

Install Tails Installer

In this step, you will install Tails Installer, a program designed specifically for installing Tails.

  1. Unter:

    1. Debian, führen Sie folgenden Befehl aus, um die Backports-Paketquellen zu Ihrem System hinzuzufügen:

      BACKPORTS='deb http://http.debian.net/debian/ stretch-backports main'
      echo $BACKPORTS | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/stretch-backports.list && echo "OK"
      
    2. Ubuntu or Linux Mint, execute the following commands to add the universe repository and our PPA to your system:

      sudo add-apt-repository universe
      sudo add-apt-repository ppa:tails-team/tails-installer
      
  2. Aktualisieren Sie die Listen Ihrer Pakete:

    sudo apt update
    
  3. Installieren Sie das tails-installer Paket:

    sudo apt install tails-installer
    

Install Tails

Install the final Tails

Install Tails on a USB stick

Upgrade your Tails

In diesem Schritt werden Sie das endgültige Tails auf einem zweiten neuen USB-Stick mit Hilfe des Tails Installers installieren.

In diesem Schritt werden Sie Ihr Tails von dem anderen vorübergehenden Tails mit Hilfe des Tails Installers ein letztes Mal aktualisieren.

Alle Daten auf diesem USB-Stick werden verloren gehen.

Der beständige Speicherbereich auf Ihrem USB-Stick mit Tails bleibt erhalten.

Der beständige Speicherbereich des anderen Tails wird nicht kopiert.

USB stick plugged on the right Second USB stick plugged on the right USB stick plugged on the right Second USB stick plugged on the right
  1. Schließen Sie den zweiten den neuen Ihren Tails den USB-Stick an Ihren Computer an.

  2. Wählen Sie Anwendungen ▸ Tails ▸ Tails Installer um den Tails Installer zu starten.

    Starten Sie den Tails Installer:

    tails-installer

    Tails Installer: 'Clone the current Tails' Tails Installer: 'Use a downloaded Tails ISO image' Tails Installer: 'Clone the current Tails'

    ISO image installed on USB stick on the right Tails installed on USB stick on the right Tails installed on USB stick on the right
  3. Click (None) Menu and choose the ISO image that you downloaded earlier.

    Choose the second the new your USB stick in the Target USB stick drop-down list.

  4. To start the installation, click on the Install button. upgrade, click on the Upgrade button.

    If your Tails USB stick was not installed using Tails Installer, click on the Install button instead.

    If the Install button is unavailable, maybe you forgot to select the Format Fat32 option in Universal USB Installer in step 2.

    Restart on Windows and go back to Step 2: Install an intermediary Tails.

  5. Lesen Sie die Warnmeldung im Bestätigungsfenster. Klicken Sie auf Yes, um sie zu bestätigen.

    Die Installation Aktualisierung dauert einige Minuten.

    At the end of the installation, you are asked for your administration password twice.

    The progress bar usually freezes for some time while synchronizing data on disk.

  6. After the installation finishes, close Tails Installer.

Sie sind fertig mit der Aktualisierung von Tails. Sie können nun herunterfahren und mit Ihrem USB-Stick mit Tails neustarten.

Vielen Dank, dass Sie sicher bleiben!

Öffnen Sie diese Anweisungen auf einem anderen Gerät

Im nächsten Schritt werden Sie den Computer herunterfahren. Um später die restlichen Anweisungen befolgen zu können, empfehlen wir entweder:

  • Diese Seite auf Ihrem Smartphone, Tablet oder einem anderen Computer (empfohlen) zu öffnen.

  • Die restlichen Anweisungen auszudrucken.

  • Die URL dieser Seite aufzuschreiben, damit Sie später wiederkommen können:

    https://tails.boum.org/install/clone/index.de.html#back https://tails.boum.org/install/win/usb/index.de.html#back https://tails.boum.org/install/mac/usb/index.de.html#back https://tails.boum.org/install/mac/clone/index.de.html#back https://tails.boum.org/install/mac/dvd/index.de.html#back https://tails.boum.org/install/debian/usb/index.de.html#back https://tails.boum.org/install/expert/usb/index.de.html#back https://tails.boum.org/install/linux/usb/index.de.html#back https://tails.boum.org/upgrade/clone/index.de.html#back https://tails.boum.org/upgrade/tails/index.de.html#back

Starten Sie mit dem vorübergehenden Tails neu

Starten Sie mit dem anderen Tails neu

Starten Sie mit der Tails-DVD neu

Starten Sie mit dem anderen Tails neu

USB stick plugged on the left Computer restarted on USB stick on the right Computer restarted on USB stick on the left Computer restarted on DVD USB stick unplugged on the right and computer restarted on USB stick on the left

Die folgenden Anweisungen nehmen an, dass sich das Tails, von dem Sie die Installation Aktualisierung durchführen, auf einem USB-Stick befindet. Mit einem ähnlichen Vorgehen können Sie auch von einer Tails-DVD aus installieren aktualisieren.

  1. Stellen Sie sicher, dass die DVD in den Computer eingelegt ist. Lassen Sie den ersten USB-Stick angeschlossen und starten Sie den Computer neu.

    Fahren Sie den Computer herunter.

    Schließen Sie den anderen USB-Stick an, von dem aus Sie Tails installieren aktualisieren möchten.

    Entfernen Sie Ihren USB-Stick, während Sie den USB-Stick mit dem vorübergehenden Tails angeschlossen lassen.

  2. Schalten Sie den Computer ein.

    Drücken und halten Sie sofort die Wahl-Taste (Alt-Taste), bis eine Liste der möglichen Datenträger erscheint, von denen gestartet werden kann.

    'Option' or 'alt' key in the bottom left of Mac keyboard

    Wählen Sie die DVD aus und drücken Sie Enter. Die DVD wird möglicherweise, wie im folgenden Bildschirmfoto, als Windows bezeichnet:

    Bildschirm mit dem Logo einer internen mit 'Macintosh HD' bezeichneten Festplatte und einer mit 'Windows' bezeichnete DVD (ausgewählt)

    Drücken und halten Sie sofort die Taste Option (Alt-Taste), bis eine Liste der Speichermedien, von denen gestartet werden kann, erscheint.

    'Option' or 'alt' key in the bottom left of Mac keyboard

    Wählen Sie den USB-Stick aus und drücken Sie Enter. Der USB-Stick erscheint als externe Festplatte und heißt möglicherweise EFI Boot oder Windows, wie im folgenden Bildschirmfoto:

    Bildschirm mit dem Logo einer internen Festplatte mit der Bezeichnung 'Macintosh HD' und einer externen Festplatte mit der
Bezeichnung 'Windows' (ausgewählt)

    If only your Macintosh hard drive appears, you can try reinstalling an intermediary Tails from Windows using Universal USB Installer.

  3. If the computer starts on Tails, the Boot Loader Menu appears and Tails starts automatically after 4 seconds.

    Most computers do not start on Tails by default. If it does you are lucky. Otherwise, if the computer starts on Debian, Ubuntu, or Linux Mint Windows, Linux, Windows or Linux, refer to the troubleshooting section about Tails not starting at all.

    Fehlerbehebung

    Tails startet gar nicht

    Der folgende Abschnitt trifft zu, wenn von einem USB-Stick gestartet wird und das Boot-Menü nicht erscheint.

    Es ist durchaus gewöhnlich, dass Computer nicht automatisch von einem USB-Stick mit installiertem Tails starten. Hier sind einige Vorgehensweisen zur Problemlösung. Sie sollten diese eine nach der anderen ausprobieren.

    In das Boot-Menü gelangen

    Auf den meisten Computer können Sie eine Boot-Menü-Taste drücken, um eine Liste der möglichen Geräte anzuzeigen, von denen gestartet werden kann. Die folgenden Anweisungen erklären, wie Sie das Boot-Menü anzeigen können und von daraus den USB-Stick starten können. Das folgende Bildschirmfoto ist ein Beispiel eines solchen Boot-Menüs:

    1. Fahren Sie den Computer herunter.

    2. Stellen Sie sicher, dass der USB-Stick an dem Computer angeschlossen ist.

    3. Ermitteln Sie, abhängig vom Computerhersteller, in der folgenden Liste die möglichen Tasten für das Boot-Menü des Computers:

      HerstellerTaste
      AcerEsc, F12, F9
      AsusEsc, F8
      DellF12
      FujitsuF12, Esc
      HPEsc, F9
      LenovoF12, Novo, F8, F10
      SamsungEsc, F12, F2
      SonyF11, Esc, F10
      ToshibaF12
      andere…F12, Esc
    4. Schalten Sie den Computer ein.

      Drücken Sie sofort mehrmals die erste der möglichen Tasten für das Boot-Menü, die Sie in Schritt 3 ermittelten.

      1. Wenn ein Boot-Menü mit einer Liste von Geräten erscheint, wählen Sie Ihren USB-Stick aus und drücken Sie Enter.

      2. Wenn der Computer ein anderes Betriebssystem startet:

        1. Fahren Sie den Computer herunter.

        2. Drücken und halten Sie die von Ihnen in Schritt 3 ermittelte mögliche Taste für das Boot-Menü.

        3. Schalten Sie den Computer wieder ein, währenddessen Sie die mögliche Taste für das Boot-Menü gedrückt halten.

          1. Wählen Sie Ihren USB-Stick aus, wenn ein Boot-Menü erscheint und drücken Sie Enter.

          2. Fahren Sie den Computer erneut herunter und wiederholen Sie Schritt 4 mit allen möglichen Tasten für das Boot-Menü, die Sie in Schritt 3 ermittelt haben, wenn der Computer ein anderes Betriebssystem startet oder eine Fehlermeldung anzeigt.

    Versuchen Sie die weiter unter beschriebene, zweite Vorgehensweise zur Problemlösung, wenn keine der möglichen Tasten für das Boot-Menü, die Sie in Schritt 3 ermittelt haben, funktionieren sollte, oder der USB-Stick nicht in der Liste erscheint.

    Überprüfen Sie unsere Liste der bekannten Probleme

    Vergleichbare Probleme könnten möglicherweise bereits für Ihr Computermodell in unserer Liste der bekannten Probleme berichtet worden sein.

    Bearbeiten Sie die BIOS-Einstellungen

    Sie müssen möglicherweise die BIOS-Einstellungen des Computers bearbeiten.

    Suchen Sie nach der Bedienungssanleitung des Computers auf der Webseite des Herstellers, um zu erfahren, wie Sie die BIOS-Einstellungen bearbeiten:

    Versuchen Sie in den BIOS-Einstellungen die folgenden Änderungen eine nach der anderen anzuwenden und den Computer nach jeder Änderung neuzustarten. Manche Änderungen könnten möglicherweise auf manche Computermodelle nicht zutreffen.

    Notieren Sie sich die Änderungen, die Sie an den Einstellungen des BIOS durchführen, um in der Lage zu sein, diese rückgängig zu machen, falls sie den Computer davon abhalten, das übliche Betriebssystem zu starten.

    1. Bearbeiten Sie die Boot-Reihenfolge. Abhängig von Ihrem Computermodell müssten Sie einen Eintrag für Wechselmedien oder USB-Medien sehen. Bewegen Sie diesen Eintrag an den Anfang der Liste, um den Computer dazu zu zwingen, von dem ersten USB-Stick zu starten, bevor von der eingebauten Festplatte gestartet wird.

    2. Deaktiveren Sie Fast boot.

    3. Wenn der Computer dazu konfiguriert ist, mit dem legacy BIOS zu starten, versuchen Sie ihn zu konfigurieren, mit UEFI zu starten. Ansonsten, wenn der Computer dazu konfiguriert ist, mit UEFI zu starten, versuchen Sie ihn dazu zu konfigurieren, mit dem legacy BIOS zu starten. Um das zu tun, versuchen Sie, falls verfügbar, irgendeine der folgenden Optionen:

      • Aktivieren Sie den Legacy mode
      • Disable Secure boot (see the Microsoft documentation)
      • Aktivieren Sie CSM boot
      • Deaktivieren Sie UEFI
    4. Versuchen Sie, das BIOS auf die neueste vom Hersteller angebotene Version zu aktualisieren.

    Berichten Sie das Problem unserem Support-Team

    Falls keine dieser Optionen funktioniert, tut es uns leid, aber es ist für Sie möglicherweise nicht möglich, Tails auf diesem Computer zu verwenden.

    Senden Sie bitte eine E-Mail an unser Support-Team, die folgende Informationen enthält:

    1. Welche Version von Tails versuchen Sie zu starten?

    2. Wie haben Sie das ISO-Image verifiziert?

    3. Von welchem Hersteller und welches Modell ist der Computer?

    4. Was genau passiert, wenn Sie versuchen Tails zu starten? Falls es eine Fehlermeldung gibt, geben Sie die gesamte Fehlermeldung an, die auf dem Bildschirm erscheint.

    5. Versuchen Sie Tails von einem USB-Stick oder einer DVD zu starten?

    6. Welches Programm haben Sie zur Installation benutzt, wenn Sie versuchen, Tails von einem USB-Stick zu starten:

      • Universal USB Installer,
      • GNOME Disks,
      • Tails Installer oder
      • dd auf der Kommandozeile?

      Bitte beachten Sie, dass dies die einzigen unterstützten Installationsmethoden sind.

    7. Konnten Sie Tails auf dem Computer zuvor erfolgreich von einem anderen USB-Stick bzw. einer DVD oder mit einer anderen Version von Tails starten? Falls ja, was davon?

    8. Startet der gleiche USB-Stick oder die gleiche DVD erfolgreich auf einem anderen Computer?

    Black screen with Tails artwork. Boot Loader Menu with two options 'Tails' and 'Tails (Troubleshooting Mode)'.

    Wenn Ihr Computer das vorübergehende Tails nicht startet, können Sie diese zwei anderen Vorgehensweisen versuchen:

    Wenn Sie diese bereits versucht haben und dabei gescheitert sind, ist es derzeit möglicherweise unmöglich, Tails auf Ihrem Mac Modell zu starten.

    Wenn Ihr Computer beim Starten von der Tails-DVD fehlschlägt, ist es möglicherweise derzeit unmöglich, Tails auf Ihrem Mac Modell zu starten.

  4. Nach 30–60 Sekunden erscheint eine andere Bildschirmansicht, die Tails Greeter genannt wird.

    If the computer display the error message Error starting GDM with your graphics card, refer to our list of known issues with graphics cards.

    If the computer stops responding or displays other error messages before getting to Tails Greeter, refer to the troubleshooting section about Tails not starting entirely.

    Fehlerbehebung

    Tails startet nicht vollständig

    The following section applies if the Boot Loader Menu appears but not Tails Greeter when starting Tails.

    1. Starten Sie den Computer mit dem ersten USB-Stick neu.

    2. In the Boot Loader Menu, choose the Troubleshooting Mode which might work better on some computers.

    3. If the Troubleshooting Mode does not work better, restart the computer again on the first USB stick.

    4. In the Boot Loader Menu, press TAB. A command line with a list of boot options appears at the bottom of the screen.

      Black screen with Tails artwork and list of boot options

    5. Drücken Sie mehrmals die Backspace-Taste, um die Option quiet von der Kommandozeile zu entfernen.

    6. If Tails previously failed to start and displayed the Probing EDD (edd=off to disable)... error, then type edd=off to add this option to the command line.

    7. Geben Sie debug nosplash ein, um diese Optionen zur Kommandozeile hinzuzufügen.

    8. Drücken Sie Enter, um Tails neu zu starten.

    9. Hoffentlich erscheinen jetzt beim Start von Tails Fehlermeldungen. Sie können diese an unser Support-Team senden, zum Beispiel indem Sie ein Foto von dem letzten Bildschirm und den Fehlermeldungen machen.

    10. Wenn die Fehlermeldung /bin/sh: can't access tty; job control turned off gefolgt von (initramfs) ist, versuchen Sie die Option live-media=removable von der Boot-Kommandozeile zu entfernen.

      Wenn das Entfernen von live-media=removable Ihnen den Start von Tails ermöglicht, berichten Sie bitte den Fehler unserem Support-Team. Dies trägt zur Verbesserung unserer Liste der problematischen USB-Sticks bei. Versuchen Sie anschließend Tails auf einem anderen USB-Stick zu installieren.

    Das Entfernen der Option live-media=removable könnte gefährlich sein. Wenn ein Angreifer Zugriff auf den Rechner hatte und ein bösartiges Tails auf die interne Festplatte installiert hat, wird der Rechner möglicherweise von dem bösartigen Tails anstatt vom USB-Stick starten.

    Tails Greeter: 'Welcome to Tails!'

  5. In Tails Greeter, select your language and keyboard layout in the Language & Region section. Click Start Tails.

  6. Nach 15–30 Sekunden erscheint der Tails Desktop.

    Tails desktop

Der schwierigste Teil ist geschafft! Holen Sie nun Ihren zweiten USB-Stick, da es an der Zeit ist, das eigentliche Tails darauf zu installieren.

Es ist wichtig, das endgültige Tails zu installieren, da Sie dadurch Ihre Dokumente und Konfigurationen speichern und von automatischen Sicherheitsaktualisierungen profitieren können.

This was a first but important step! Now grab the USB stick on which you want to install Tails.

Tails USB stick
Final Tails USB stick and intermediary USB stick that can be discarded
New Tails USB stick

Yay, you are done installing Tails!

Wenn Sie einige Ihrer Dokumente und Konfigurationen in einem verschlüsselten Speicherplatz auf dem endgültigenneuen USB-Stick mit Tails sichern möchten, befolgen Sie unsere Anweisungen bis zum Ende. Werfen Sie ansonsten einen Blick auf unsere abschließenden Empfehlungen. abschließenden Empfehlungen. abschließenden Empfehlungen. abschließenden Empfehlungen. abschließenden Empfehlungen. abschließenden Empfehlungen. abschließenden Empfehlungen. abschließenden Empfehlungen.

Erstellen Sie einen verschlüsselten beständigen Speicherbereich (optional)

Sie können optional einen verschlüsselten beständigen Speicherbereich in dem verbleibenden, freien Speicherplatz auf dem endgültigen neuen USB-Stick mit Tails erstellen, um etwas von den folgenden Dingen zu sichern:

  • Ihre persönlichen Dateien und Arbeitsdokumente.
  • Einige Ihrer Einstellungen
  • Ihre Schlüssel für Verschlüsselung

Die Daten im verschlüsselten beständigen Speicherbereich:

  • Bleiben über mehrere Arbeitssitzungen hinweg verfügbar.
  • Werden mit einem Passwort Ihrer Wahl verschlüsselt.

Der verschlüsselte beständige Speicherbereich ist nicht versteckt. Angreifende im Besitz des USB-Sticks könnten wissen, dass ein verschlüsselter beständiger Speicherbereich vorhanden ist. Bedenken Sie, dass Sie gezwungen oder durch einen Trick dazu gebracht werden könnten, das Passwort herauszugeben.

It is possible to open the encrypted persistent storage from other operating systems. But, doing so might compromise the security provided by Tails.

For example, image thumbnails might be created and saved by the other operating system. Or, the contents of files might be indexed by the other operating system.

Other operating systems should probably not be trusted to handle sensitive information or leave no trace.

Erstellen Sie den beständigen Speicherbereich

  1. Wählen Sie Anwendungen ▸ Tails ▸ Configure persistent volume.

  2. Geben Sie sowohl in dem Textfeld Passphrase als auch Passphrase erneut eingeben eine Passphrase Ihrer Wahl an.

    Wir empfehlen, eine lange Passphrase zu wählen, die aus fünf bis sieben, zufälligen und langen Wörtern besteht. Lernen Sie mehr.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erstellen.

  4. Warten Sie, bis das Erstellen abgeschlossen ist.

  5. Der Assistent zeigt eine Liste der möglichen Funktionen des beständigen Speicherbereichs an. Jede Funktion entspricht einer Sammlung von Dateien oder Einstellungen, die in dem verschlüsselten beständigen Speicherbereich gesichert werden.

    Wir empfehlen Ihnen fürs Erste, nur die Funktion für beständige Persönliche Dateien zu aktivieren. Sie können später weitere Funktionen entsprechend Ihrer Anforderungen aktivieren.

  6. Klicken Sie auf Speichern.

Starten Sie neu und aktivieren Sie den beständigen Speicherbereich

  1. Fahren Sie den Computer herunter und starten Sie mit dem endgültigen neuen USB-Stick mit Tails neu.

  2. Im Tails Greeter:

    Tails Greeter: 'Welcome to Tails!'

    • Select your language and keyboard layout in the Language & Region section.
    • In the Encrypted Persistent Storage section, enter your passphrase and click Unlock to activate the encrypted persistent storage for the current working session.
    • Click Start Tails.
  3. Nach 15–30 Sekunden erscheint der Desktop von Tails.

  4. Sie können nun Ihre persönlichen Dateien und Arbeitsdokumente in dem Ordner Persistent sichern. Um den Ordner Persistent zu öffnen, wählen Sie Orte ▸ Persistent.

Tails USB stick with persistent storage
Final Tails USB stick with persistent storage
Tails USB stick with persistent storage

Glückwunsch, Sie haben nun ein funktionierendes Tails!

Abschließende Empfehlungen

Tails beschützt Sie nicht vor allem! Werfen Sie einen Blick auf unsere Warnungen.

Wenn Sie Probleme haben, benutzen Sie die Schaltfläche Einen Fehler melden auf dem Desktop von Tails oder besuchen Sie unsere Support-Seiten.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude beim Benutzen von Tails haben :)