Die Verwendung eines beständigen Speicherbereichs auf einem System, welches darauf ausgelegt ist, Anonymität zu gewähren und keine Spuren zu hinterlassen, ist eine komplizierte Aufgabe.
Lesen Sie sorgfältig die Warnhinweise

Um den Assistenten für den beständigen Speicherbereich zu starten, wählen Sie Anwendungen ▸ Tails ▸ Configure persistent volume.

Die Fehlermeldung Fehler, Beständiger Speicherbereich ist nicht entsperrt bedeutet, dass der beständige Speicherbereich nicht im Tails Greeter aktiviert wurde. Sie können ihn nicht konfigurieren, aber Sie können ihn löschen oder einen neuen erstellen.

Beim erstmaligen Ausführen oder nach dem Löschen des beständigen Speicherbereichs schlägt Ihnen der Assistent vor, einen neuen beständigen Speicherbereich auf dem USB-Stick zu erstellen. Lesen Sie dazu unsere Installationsanweisungen, um mehr Hilfe beim Erstellen des beständigen Speicherbereichs zu erhalten.

Funktionen des beständigen Speicherbereichs

Starten Sie Tails neu, um die Änderungen wirksam zu machen, nachdem Sie eine oder mehrere Funktionen ausgewählt oder deaktiviert haben.
Only features that are listed here can currently be made persistent. Some other features have been asked and accepted, but are waiting to be implemented: browser extensions, wallpaper, default sound card, mouse and touchpad settings, etc. See the corresponding tickets for more details.

Falls Sie eine Funktion, die aktiviert war, aus der Auswahl entfernen, wird diese nach einem Neustart von Tails deaktiviert, die entsprechenden Dateien werden jedoch in dem beständigen Speicherbereich verbleiben.

Um alle Dateien, die zu einer Funktion gehören, zu löschen:

  1. Starten Sie Tails und stellen Sie ein Administrationspasswort ein.
  2. Wählen Sie Anwendungen ▸ Systemwerkzeuge ▸ Root Terminal um ein Terminal mit Administrationsrechten zu öffnen.
  3. Führen Sie den Befehl nautilus aus, um den Dateimanager mit Administrationsrechten zu öffnen.
  4. Navigieren Sie in dem Dateimanager nach /live/persistence/TailsData_unlocked.
  5. Löschen Sie den Ordner, welcher der entsprechenden Funktion entspricht.

Persönliche Dateien

Wenn diese Funktion aktiviert ist, können Sie Ihre persönlichen Dateien und Arbeitsdokumente in den Persistent-Ordner sichern.

Um den Persistent-Ordner zu öffnen, wählen Sie Orte ▸ Persistent.

Browser Bookmarks

Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden die Änderungen an den Lesezeichen im Tor Browser im beständigen Speicherbereich gesichert. Dies trifft nicht auf den Unsicheren Browser zu.

Netzwerkverbindungen

Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden Konfigurationen der Netzwerkgeräte und Netzwerkverbindungen im beständigen Speicherbereich gesichert.

Additional Software

When this feature is enabled, a list of additional software of your choice is automatically installed every time you start Tails.

The corresponding software packages are stored in the persistent volume. They are automatically upgraded for security after a network connection is established.

The packages included in Tails are carefully tested for security. Installing additional packages might break the security built in Tails, so be careful with what you install.

Drucker

Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden die Konfigurationen der Drucker im beständigen Speicherbereich gesichert.

Thunderbird

Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden die Konfigurationen und E-Mails, die vom Thunderbird E-Mail-Client lokal gespeichert werden, im beständigen Speicherbereich gesichert.

GnuPG

Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden die OpenPGP-Schlüssel, die Sie erstellen oder importieren, im beständigen Speicherbereich gesichert.

Falls Sie die Konfigurationsdatei ~/.gnupg/gpg.conf händisch bearbeiten oder überschreiben, könnten Sie möglicherweise Ihre Anonymität verringern, die Verschlüsselungs-Voreinstellungen schwächen oder GnuPG unbenutzbar machen.

Bitcoin Client

Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden das Bitcoin Wallet und die Einstellungen des Electrum Bitcoin-Client im beständigen Speicherbereich gesichert.

Pidgin

Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden alle Konfigurationsdateien des Pidgin Internet-Messengers im beständigen Speicherbereich gesichert:

  • Die Konfiguration Ihrer Accounts, Kontakte sowie Chats.
  • Ihre OTR-Schlüssel für Verschlüsselung sowie Ihr Schlüsselbund.
  • Der Inhalt der Konversationen wird nicht gespeichert, es sei denn, Sie konfigurieren Pidgin dazu, es zu tun.

Alle Konfigurationsoptionen sind von der grafischen Benutzungsoberfläche aus verfügbar. Es ist nicht notwendig, die Konfigurationsdateien händisch zu bearbeiten oder zu überschreiben.

SSH Client

Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden alle Dateien, die zum Secure-Shell-Client gehören, im beständigen Speicherbereich gesichert:

  • Die SSH-Schlüssel, die Sie erstellen oder importieren
  • Die öffentlichen Schlüssel der Hosts, zu denen Sie sich verbinden
  • Die SSH Konfiguration in ~/.ssh/config
Falls Sie die Konfigurationsdatei ~/.ssh/config händisch bearbeiten, stellen Sie sicher, dass Sie nicht die Standardeinstellungen der Datei /etc/ssh/ssh_config überschreiben. Anderenfalls könnten Sie die Verschlüsselungs-Voreinstellungen schwächen oder SSH unbenutzbar machen.

Versteckte Konfigurationsdateien

Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden alle Dateien in dem Ordner /live/persistence/TailsData_unlocked/dotfiles in den Persönlichen Ordner verknüpft. Dateien in Unterordnern von dotfiles werden ebenfalls in die entsprechenden Unterordner Ihres Persönlichen Ordners verknüpft.

Beispielweise, wenn die folgenden Dateien in /live/persistence/TailsData_unlocked/dotfiles vorhanden sind:

/live/persistence/TailsData_unlocked/dotfiles
├── datei_a
├── ordner
│   ├── datei_b
│   └── unterordner
│       └── datei_c
└── leererordner

Erzeugt dies folgendes Ergebnis in /home/amnesia:

/home/amnesia
├── datei_a → /live/persistence/TailsData_unlocked/dotfiles/datei_a
└── ordner
    ├── datei_b → /live/persistence/TailsData_unlocked/dotfiles/folder/datei_b
    └── unterordner
        └── datei_c → /live/persistence/TailsData_unlocked/dotfiles/folder/subfolder/datei_c

Diese Option ist nützlich, wenn Sie ein paar spezifische Dateien beständig sichern möchten, jedoch nicht die Ordner, in denen sie gespeichert sind. Ein gutes Beispiel hierfür sind "dotfiles" (daher der Name dieser Funktion), die versteckten Konfigurationsdateien im Hauptverzeichnis Ihres Persönlichen Ordners, wie ~/.gitconfig und ~/.bashrc.

Wie Sie im vorherigen Beispiel sehen können, werden leere Ordner ignoriert. Diese Funktion verknüpft nur Dateien und nicht Ordner aus dem beständigen Speicherbereich in den Persönlichen Ordner.

Die Konfiguration Ihrer Bildschirme sichern

Falls Sie mehr als einen Bildschirm (zum Beispiel zwei Monitore oder einen Projektor) haben, können Sie die Konfiguration Ihrer Bildschirme mithilfe der Dotfiles-Funktion sichern.

  1. Aktivieren Sie die Dotfiles-Funktion und starten Sie Tails neu.

  2. Wählen Sie Systemwerkzeuge ▸ Einstellungen ▸ Bildschirme.

  3. Konfigurieren Sie Ihre Bildschirme.

  4. Öffnen Sie /live/persistence/TailsData_unlocked/dotfiles in der Dateiverwaltung.

  5. Wählen Sie Menü ▸ Verborgene Dateien anzeigen.

  6. Erstellen Sie einen Ordner mit dem Namen .config (config mit vorangestelltem Punkt).

  7. Kopieren Sie die Datei .config/monitors.xml aus Ihrem Home-Ordner nach /live/persistence/TailsData_unlocked/dotfiles/.config.