In seltenen Fällen müssen Sie das Dateisystem überprüfen, um einen defekten, beständigen Speicherbereich zu reparieren.

Entsperren Sie den beständigen Speicherbereich

  1. Starten Sie Tails mit deaktiviertem beständigen Speicherbereich und stellen Sie ein Administrationspasswort ein.

  2. Wählen Sie Anwendungen ▸ Hilfsprogramme ▸ Laufwerke um GNOME Laufwerke zu starten.

  3. Wählen Sie im linken Fensterbereich das Speichermedium aus, welches Ihrem USB-Stick mit Tails entspricht.

  4. Klicken Sie im rechten Fensterbereich auf die Partition mit dem Namen TailsData LUKS.

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Entsperren, um den beständigen Speicherbereich freizuschalten. Geben Sie die Passphrase des beständigen Speicherbereichs ein und klicken Sie auf Entsperren.

  6. Geben Sie in dem Bestätigungsdialog Ihr Administrationspasswort ein und klicken Sie auf Anmelden.

  7. Klicken Sie auf die Partition TailsData Ext4, die unter der Partition TailsData LUKS erscheint.

  8. Ermitteln Sie den Gerätenamen Ihres beständigen Speicherbereichs, welcher unter der Liste der Medien erscheint. Er sollte etwa /dev/mapper/luks-xxxxxxxx lauten. Klicken Sie drei Male auf ihn und drücken Sie Strg+C, um ihn in die Zwischenablage zu kopieren

Das Dateisystem im Terminal überprüfen

  1. Wählen Sie Anwendungen ▸ Systemwerkzeuge ▸ Root Terminal und geben Sie ihr Administrationspasswort ein, um ein Terminal mit Administrationsrechten zu starten.

  2. Führen Sie im Terminal folgenden Befehl aus und ersetzen Sie [Gerät] mit dem Gerätenamen, den Sie in Schritt 8 herausgefunden haben:

     fsck -y [Gerät]
    

    Um dies zu tun, können Sie fsck -y  eingeben und Shift+Strg+V drücken, um den Gerätenamen aus der Zwischenablage einzufügen.

  3. Wenn das Dateisystem fehlerfrei ist, beginnt die letzte Zeile der Ausgabe von fsck mit TailsData: clean.

    Falls das Dateisystem fehlerhaft ist, versucht fsck diese automatisch zu beheben. Nachdem es fertig ist, können Sie den Befehl erneut ausführen, um zu überprüfen ob alle Fehler gelöst sind.