In dieser Dokumentation verwenden wir das Wort Bug, wenn wir von einem Softwarefehler reden.

Bugs zu melden ist eine prima Möglichkeit, um uns zu helfen, Tails zu verbessern.

Denken Sie daran, je detaillierter Sie einen Bug beschreiben, umso eher können wir ihn beheben.

Schauen Sie, ob der Fehler schon bekannt ist

Werfen Sie einen Blick auf:

Wie schreibe ich eine nützliche Fehlerbeschreibung?

  • Das Hauptziel einer Fehlerbeschreibung ist es, den Entwicklern genau zu sagen wie der Fehler reproduziert werden kann. Versuchen Sie also selbst das Problem wiederherzustellen und beschreiben Sie, wie Sie das erreicht haben.
  • Falls das nicht möglich ist, versuchen Sie detailliert zu beschreiben, was nicht funktionierte. Schreiben Sie Fehlermeldungen auf, vor allem wenn diese Nummern haben.
  • Schreiben Sie klar und präzise. Sagen Sie was Sie meinen und stellen Sie sicher, dass es nicht falsch verstanden werden kann.
  • Seien Sie bereit, zusätzliche Angaben zu machen, falls die Entwickler sie brauchen. Andernfalls würden sie nicht danach fragen.

Sie können auch im großartigen Text Fehlerberichte - wie Sie Softwarefehler melden sollten von Simon Tatham nachlesen.

Benutzen Sie WhisperBack

WhisperBack ist eine Anwendung, die speziell dafür geschrieben wurde, Fehler anonym aus Tails heraus zu melden. Falls Sie WhisperBack nicht verwenden können, lesen Sie Spezialfälle.

WhisperBack hilft Ihnen, eine Fehlerbeschreibung zu erstellen, die die relevanten technischen Informationen enthält, und uns diese verschlüsselt über Tor zukommen zu lassen.

Starten Sie WhisperBack

Um WhisperBack zu starten, wählen Sie Anwendungen ▸ Systemwerkzeuge ▸ WhisperBack.

Schreiben Sie die Fehlerbeschreibung

WhisperBack lässt Sie zahlreiche Informationen zu dem Fehler angeben:

  • Zusammenfassung eine Zusammenfassung des Fehlers, versuchen Sie sich kurz zu halten und klar und informativ zu formulieren
  • Name der betroffenen Software
  • Genaue Schritte um den Fehler zu reproduzieren
  • Tatsächliches Ergebnis und Fehlerbeschreibung
  • Erwartetes Ergebnis

Sie können auch die Technischen Details zum Einbeziehen in Ihrem Fehlerbericht überprüfen. Diese geben uns Informationen zu Ihrer Hardware, Ihrer Tails-Version und zum Start des Tails-Systems.

Wir beantworten Anfragen in:

  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Italienisch

Bei Anfragen, die nicht auf Englisch sind, könnte das Antworten länger dauern. Fehlerhaftes Englisch ist willkommen :)

Optionale E-Mail-Addresse

Wenn Sie uns eine E-Mail-Adresse angeben, ermöglichen Sie es uns, mit Ihnen in Kontakt zu treten, um das Problem zu klären. Dies wird für die überwiegende Mehrheit der Berichte die wir bekommen benötigt, da die meisten Berichte ohne Kontaktinformation unbrauchbar sind. Nehmen Sie jedoch zur Kenntnis, das dies auch eine Möglichkeit zur Überwachung bietet, z.B. von Ihrem E-Mail- oder Internetprovider, um zu bestätigen, dass Sie Tails benutzen.

Optionaler OpenPGP Schlüssel

Sie können auch einen OpenPGP Schlüssel angeben, der zu der E-Mail-Adresse gehört. Sie können angeben:

  • eine Schlüssel ID, falls der Schlüssel auf einem öffentlichen Schlüsselserver abrufbar ist
  • einen Link zu dem Schlüssel, falls der Schlüssel im Web abrufbar ist
  • einen öffentlichen Schlüssel, falls der Schlüssel nicht öffentlich abrufbar ist

Versenden Sie ihre Fehlerbeschreibung

Wenn Sie fertig sind, Ihre Fehlerbeschreibung zu verfassen, senden Sie diese, indem Sie den Senden-Button klicken.

Sobald Ihre E-Mail korrekt versandt wurde werden Sie folgenden Hinweis sehen: Ihre Nachricht wurde versandt.

Falls Sie WhisperBack nicht benutzen können

Sie können möglicherweise nicht immer WhisperBack benutzen. In diesem Falle können Sie uns die Fehlerbeschreibung auch per E-Mail direkt zusenden.

Falls Sie die Fehlerbeschreibung selber versenden, denken Sie daran, dass diese nicht anonym sein wird, solange Sie keine speziellen Vorkehrungen treffen (z.B. indem Sie Tor mit einem Wegwerf-E-Mail Account verwenden).

Keine Internetverbindung

WhisperBack wird Ihre Fehlerbeschreibung nicht versenden können.

Die folgenden Schritte können Sie alternativ durchführen:

  1. Starten Sie Whisperback in Tails
  2. Im Fehlermeldungsfenster gehen Sie auf "Technische Details zum Einbeziehen"
  3. Kopieren Sie alles in dem Feld "Informationen zur Fehlersuche"
  4. Fügen Sie es in ein anderes Dokument ein (z.B. mit Gedit).
  5. Speichern Sie das Dokument auf einem USB Stick
  6. Starten Sie ein System, das eine Internetverbindung hat und versenden Sie ihre Fehlerbeschreibung

Tails startet nicht

Für Anweisungen zur Problembehebung für den Fall, dass Tails nicht startet, verweisen wir auf unsere Installationsanweisungen zum:

Den Fehler in Debian reproduzieren (für erfahrene Benutzende)

Es ist sehr hilfreich für uns zu wissen, ob der Fehler nur Tails betrifft oder auch Debian, worauf Tails basiert.

Dies zu tun benötigt viel mehr Zeit. Melden Sie im Zweifelsfall den Fehler wie zuvor beschrieben und warten Sie auf Anweisungen von unserem Help Desk.

  • Falls Ihr Fehler ebenfalls Debian stable betrifft, muss er direkt in Debian und nicht in Tails behoben werden.

  • Falls Ihr Fehler Debian stable, jedoch nicht Debian testing betrifft, könnte er bereits in Debian behoben sein.

Debian stellt auch Images (Debian live) zur Verfügung, die Sie auf einen USB-Stick, genauso wie Tails, installieren können. Um dies zu tun, können Sie unsere Anweisungen zum Installieren eines zwischenzeitlichen Tails von Linux aus unter der Nutzung von GNOME Disks befolgen.

Debian stable

Images für die stable-Version von Debian, worauf Tails basiert, sind verfügbar von:

https://cdimage.debian.org/images/unofficial/non-free/images-including-firmware/current-live/amd64/iso-hybrid/

Laden Sie das Image gnome+nonfree.iso herunter, um die GNOME-Arbeitsumgebung und alle unfreie Firmware für bessere Hardwarekompatibilität zu haben.

Debian testing

Images für die testing-Version von Debian sind verfügbar von:

https://get.debian.org/cdimage/unofficial/non-free/cd-including-firmware/weekly-live-builds/amd64/iso-hybrid/

Laden Sie das Image gnome+nonfree.iso herunter, um die GNOME-Arbeitsumgebung und alle unfreie Firmware für bessere Hardwarekompatibilität zu haben.